Netzwerke Schulungen in Erlangen

Was man über die Stadt Erlangen wissen sollte... 

Die Geschichte der Stadt Erlangen

Seit der späten Jungsteinzeit zeugen zahlreiche Funde von einer menschlichen Besiedlung im Regnitztal, wo sich heute Erlangen erstreckt. Aus dem Jahr 1002 findet sich der erste schriftliche Nachweis Erlangens, aufgelistet als "Zubehör" der Kirche St. Martin in einer Schenkungsurkunde. 1361 wurde Erlangen Lehen des böhmischen Königreichs und von nun an begann Erlangens rasantes Wachstum, das erstmals 1398 mit der Stadterhebung gipfelte. Während des Ersten und Zweiten Markgrafenkrieges im 15. und 16. Jahrhundert wurde Erlangen mehrfach zerstört und anschließend wieder errichtet. Die durch den Widerruf des Edikts von Nantes ausgelöste Flüchtlingswelle der Hugenotten aus Frankreich wusste Markgraf Christian Ernst zu nutzen und gewährte als erster deutscher Fürst Glaubensfreiheit und Wohnrecht. Dazu ließ er eine neue Siedlung, die historische Neustadt, planmäßig erbauen, die bis heute nichts an ihrem Aussehen verloren hat. Anfang des 18. Jahrhunderts entwickelte sich Erlangen durch die Fertigstellung des markgräflichen Schlosses zur Residenzstadt. Ein Stadtbrand verwüstete 1706 große Teile der Altstadt und beim Wiederaufbau nahm man sich ein Vorbild an der Neustadt und baute so eine zweite Plan- und Idealstadt auf. 1812 wurden beide Stadtteile zu Erlangen vereint. Mit der Einführung der Wehrpflicht mit Studienmöglichkeit 1868 erkannten die Stadtväter Erlangens die Chancen, die sich der Stadt als Garnisonsstadt ergeben werden. So wurden in den folgenden 126 Jahren die Kasernen in Erlangen fortwährend erweitert und von deutschen und nach dem Zweiten Weltkrieg von US-amerikanischen Truppen genutzt. Auch die seit 1743 ansässige Universität profitierte von den Wehrpflichtigen und entwickelte sich von einer eher unbedeutenden Universität zu einer der größten Deutschlands.

 

Sehenswürdigkeiten in Erlangen

  • Rekonstruktion des jungsteinzeitlichen "Kosbacher Altars"
  • Burgbergkapelle
  • Markgräfliches Schloss
  • Schlossgarten mit Orangerie und Reiterstandbild
  • Hugenottenkirche
  • Hugenottenbrunnen
  • Ruine der Stadtmauer
  • Bierkeller im Burgberg
  • Egloffsteinsches Palais
  • Platenhäuschen
  • Wohnanlage "Langer Johann"
  • Stadtmuseum im Altstädter Rathaus
  • Kunstpalais im Palais Stutterheim
  • Museum im Loewenichschen Palais
  • Wissenschaftliche Sammlungen der Universität
  • Skulpturenpark im Stadtteil Tennenlohe
  • Heinrich-Kirchner-Skulpturengarten
  • Botanischer Garten
  • Aromagarten

 

Ausgehen in Erlangen

Erlangen genoss im 19. Jahrhundert den Ruf einer Bierstadt mit 30 Brauereien, von denen lediglich zwei erhalten sind. So reicht die "Kitzmann BräuSchänke" neben fränkischen Leckereien und deftigen Brotzeiten die hausgebrauten Biere. Aber das ist nicht der einzige Ort, wo man im Genuss fränkischer Spezialitäten schwelgen kann, denn auch das Restaurant "Goldener Schaumlöffel", der Gasthof "Ritter St. Georg" und die rustikale "Spezerei" verwöhnen mit fränkischer Küche. Im Restaurant "Die Fischerei" wird fangfrischer Fisch aus der eigenen Fischzucht zubereitet. Exotische Gaumenfreuden hält das Restaurant "Bombay Haus" bereit und Gerichte aus Bio-Lebensmitteln das Restaurant "Muskat". Eine gelungene Kombination aus Lounge, Bar, Pokerturnieren und anderen Veranstaltungen bietet das "Elements". Einen ähnlichen Mix erlebt man im "Transfer" und im "Kulturzentrum E-Werk". Und wer es etwas ruhiger mag, geht in die Chill-out-Lounge "D_lounge". Für einen Kulturabend empfiehlt sich das Markgrafentheater oder die Kleinkunstbühne "Fifty-Fifty". Ein Highlight im Veranstaltungskalender sind die "StummFilmMusikTage", wo viele Stummfilme von Live-Musik begleitet werden. Und im "CineStar" kann man großes Kino erleben.

IT Schulungen in der Stadt Erlangen 

Erlangen wird seit dem Jahre 1974 als Großstadt mit über 100.000 Einwohnern gelistet. Bekannt ist die Stadt durch die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg sowie durch zahlreiche Niederlassungen des Elektrokonzerns Siemens AG. Neben dieses Konzerns ist auch die INCAS Training in Erlangen vor Ort und bietet dort zahlreiche Schulungen zu verschiedenen IT Themen an. Einem erfolgeichen Training steht aufgrund gut ausgestatteter Seminarräume nichts mehr im Wege.



Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Erlangen! Lassen Sie sich von unserem Team vor Ort individuell betreuen und genießen Sie den Aufenthalt.

Haben Sie Fragen oder Wünsche?

Rufen Sie uns kostenlos an unter
0800 4772466


Senden Sie uns gerne eine E-Mail an beratung@incas-training.de

Schulungsinformation

Kontakt  

INCAS Training und Projekte GmbH & Co. KG
Europark Fichtenhain A 15
D-47807 Krefeld
Fon: 02151 366250
Freecall: 0800 4772466
Fax: 02151 3662529
E-Mail: info@incas-training.de