Netzwerke Schulungen in Regensburg

Was man über Regensburg wissen sollte... 

Die Geschichte der Stadt Regensburg

Das Gebiet der bayrischen Stadt Regensburg ist schon seit der Steinzeit bewohnt. Um 79 richteten hier die Römer ein Kastell ein und es bestand ebenfalls mindestens eine Zivilsiedlung. Nach 160 wurden das Kastell und die Siedlung zerstört und 179 das Legionslager "Castra Regina" gegründet, was eine erhaltene Steininschrift belegt. So befand sich hier der militärische Hauptstützpunkt der Provinz Raetia getrennt von der Hauptstadt Augsburg, eine räumliche Trennung, die sonst so nicht im römischen Verwaltungssystem vorkam. Nach 400 wurde Regensburg eine Zivilsiedlung und zwischen 500 und 788 der Hauptsitz der Agilolfinger, des ersten baierischen Herzoggeschlechts. Seit 739 ist Regensburg katholischer Bischofssitz, auch, wenn die Stadt 1542 den protestantischen Glauben annahm. Seit dem Mittelalter prägte ein reger Handel bis weit über die Landesgrenzen hinaus die Stadt. Die so zu Reichtum gelangten Bürger haben mit ihren repräsentativen Bauten das Stadtbild nachhaltig gestaltet. Auf Grund der historischen Bedeutung und des guten Erhaltungszustands wurden die Regensburger Altstadt und die Stadtamhof 2006 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Im 12. Jahrhundert wagte man sich in Regensburg an den Bau der "Steinernen Brücke", die europaweit als Brücken-Modell diente. Im Verlauf des 13. Jahrhunderts erhielt Regensburg verschiedene Privilegien und wurde so zur Freien Stadt, bis Regensburg 1492 als Teil des Herzogtums Bayern-München wieder einfache Reichsstadt wurde. Regensburg war auch häufig Versammlungsort der Reichstage des Heiligen Römischen Reiches. So fand hier ab 1594 der Reichstag ausschließlich im Rathaus statt, der 1663 wegen Nichtauflösung zum "Immerwährenden Reichstag" wurde. Hier wurden wichtige Beschlüsse gefasst, wie 1803 der Reichsdeputationshauptbeschluss, womit das Heilige Römische Reich aufgelöst wurde. Seit 1810 gehörte Regensburg zum bayrischen Königreich, wo die Stadt allmählich zur heutigen Universitäts- und Industriestadt mit Binnenhafen an der Donau und Bischofssitz heranwuchs.

 

Sehenswürdigkeiten in Regensburg

  • Dom St. Peter - Wahrzeichen Regensburgs
  • Steinerne Brücke - Wahrzeichen der Stadt und eine der bedeutendsten mittelalterlichen Brücken
  • Römische Ruinen - Stadttor "Porta praetoria", Überreste Kastellmauern
  • Altes Rathaus
  • Schloss St. Emmeram
  • Patrizierburgen - am Haidplatz, Baumburger Turm, Goldener Turm, Goliathhaus, Haus an der Heuport, Runtingerhaus
  • Königliche Villa
  • Ostentor
  • Speicherbauten - Salzstadel, "Leerer Beutel"
  • Stiftskirche "Unserer Lieben Frau zur Alten Kapelle" - eine Basilica minor
  • Basilica minor "St. Emmeram"
  • Schottenkirche St. Jakob
  • Besucherzentrum Welterbe
  • Historisches Museum
  • Reichstagsmuseum
  • Domschatzmuseum
  • Fürstliche Schatzkammer und Marstall
  • Kunstforum Ostdeutsche Galerie - Spezialmuseum für moderne Kunst
  • Naturkundemuseum Ostbayern
  • Golfmuseum
  • Brückturmmuseum
  • Donau-Schifffahrts-Museum
  • Feldbahnmuseum Friedrich-Zeche mit geologischem Lehrpfad
  • Kepler Gedächtnishaus
  • Volkssternwarte
  • Reptilienzoo
  • Max-Buchhauser-Garten
  • Pilzkiosk "Milchschwammerl"
  • Historisches Wurstkuchl - weltweit älteste Wurstbraterei

 

Ausgehen in Regensburg

Regensburg ist eine unterhaltsame Stadt. Auf den städtischen und privaten Bühnen, wie im Theater am Bismarckplatz, im Turmtheater im Goliathhaus, im STATT-Theater oder im Figurentheater kann man jede Art von Darbietung erleben, wie Schauspiel, Oper, Musical, Ballett, Kleinkunst oder Konzerte. Auch der Veranstaltungskalender hält so manche Höhepunkte bereit, wie die "Thurn und Taxis Schlossfestspiele", das "Bayerische Jazz-Weekend", die "Tage Alter Musik", die "Regensburger Tanztage" oder den traditionellen Christkindlmarkt. Auch der Kinogänger kommt in Regensburg nicht zu kurz, denn das Kino "Regina Filmtheater", die "Kinos im Andreasstadel", die "Filmgalerie im Leeren Beutel" oder das "Cinemaxx" führen immer gute Filme auf. Im Sommer wird zusätzlich gleich an zwei Orten Open-Air-Kino geboten. Zum Tanzen geht man in die Szene-Disko "Scala" oder in die Diskothek "Partymaus". Gute Musik bieten auch die Musiklokale "Art Club", "Banane" und das "Musikrestaurant Globus". Und wem eine Bar lieber ist, dem seien die Bar "Flannigan's American", die "Escobar" und die "Sax Music Bar" ans Herz gelegt. Ein absolutes Muss, um Regensburger Esskultur zu erleben, sind die Bratwurststube "Wurstkuchl" und der Biergarten der "Brauereigaststätte Kneitinger". Überhaupt ist die Biergartenkultur in der Domstadt sehr ausgeprägt, egal, ob in der Altstadt, wie in der "Kleinen Brauschänke Dicker Mann" oder unter altem Baumbestand, wie im Biergarten des Restaurants "Chaplin", im "Fürstlichen Brauhaus" oder im "Bistro-Rosarium". Kulinarisch kann man sich durch regionale und internationale Küche schlemmen, wie im Restaurant "Hermann's Bürgerstuben", in der "La Snackeria", in der "Regensburger Suppenbar", im "Saloniki", in der "Spaghetteria Aquino", im "El Sombrero" oder im "Japan Corner". Und wer gern Sport mit Gastronomie verbindet, wird sich im "Billard-Sport-Studio-Central" wohlfühlen.

IT Schulungen in der Stadt Regensburg 

Regensburg. Die kreisefreie Stadt in Ostbayern ist einer der ältesten Städte der Bundesrepublik. Alte Gassen und Gebäude kennzeichnen die Stadt, die aufgrund ihres Alters ein Anlaufpunkt für viele Touristen darstellt. Daher darf auch die INCAS Training in Regensburg mit diversen Schulungen nicht fehlen. Mit gut ausgestatteten Seminarräumen und qualifizierten Trainern ist die INCAS Training in Regensburg gut aufgestellt. Die Verkehranbindung an die INCAS Training Center ist durch einen großen Hauptbahnhof und dem Autobahnkreuz Regensburg optimal.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Regensburg! Lassen Sie sich von unserem Team vor Ort individuell betreuen und genießen Sie den Aufenthalt.

Haben Sie Fragen oder Wünsche?

Rufen Sie uns kostenlos an unter
0800 4772466


Senden Sie uns gerne eine E-Mail an beratung@incas-training.de

Schulungsinformation

Kontakt  

INCAS Training und Projekte GmbH & Co. KG
Europark Fichtenhain A 15
D-47807 Krefeld
Fon: 02151 366250
Freecall: 0800 4772466
Fax: 02151 3662529
E-Mail: info@incas-training.de