Workshop: Check Point Advanced Troubleshooting Workshop (Teil 1) (CP-ATWS-1) Schulung

Check Point Troubleshooting Schulung Netzwerke Schulung

Check Point Troubleshooting Schulung:
Erweitern Sie Ihre Check Point Kenntnisse

In diesem Workshop werden diverse Möglichkeiten angesprochen, um eine gründliche und eingehende Fehleranalyse im Check Point-Umfeld durchzuführen. Teilweise kommen dabei Befehlssequenzen zum Einsatz, die im Verlauf einer CCSE-Ausbildung nicht angesprochen werden. Nach dem Besuchen dieses dreitägigen Workshops werden die Teilnehmer mit einem soliden Rüstzeug ausgestattet und werden in die Lage versetzt, zahlreiche Probleme selbstständig zu lösen.

Diese Check Point Troubleshooting Schulung bieten wir Ihnen auch als individuelles Check Point Troubleshooting Training vor Ort als Firmen-Seminar an.

Seminarinhalt  

  • Allgemeine Konzepte zu Fehleranalyse
  • Der interne Prozess bei der Installation einer Policy
  • Die fundamentalen VPN-1 Prozesse
  • Die wichtigsten Konfigurationsdateien
  • Wichtige Kommandos zur Zustandserfassung des Check Point-Systems
  • FW Monitor
  • Was ist \'fw monitor\'?
  • Praktische Beispiele für detaillierte Paketfluss-Analyse mit FW MONITOR
  • Analyse des Outputs von FW MONITOR mittels WireShark
  • Was zu beachten ist bei Systemen mit aktiviertem Acceleration Feature, ClusterXL im Load Sharing Mode, ...
  • Kurze Einführung in GAiA
  • Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu IPSO, SecurePlatform
  • Einige wichtige CLISH-Kommandos
  • Die WebUI von GAiA
  • Kernel Debug in R77.30 GAiA
  • Paketfluss im Kernel und durch die Chain Modules
  • Debugging auf Prozess-Ebene (fwm, fwd, ...)
  • Debug Flags
  • Debugging Tipps
  • Was ist NAT?
  • Wie kann man NAT Debugging durchführen?
  • Praktisches Beispiel anhand von Hide NAT
  • Analyse von Dynamic NAT und Port Address Translation
  • VPN Troubleshooting
  • Allgemeines zu IPSec VPN
  • Phase 1: Aushandeln der IKE SA im Main Mode (Aggressive Mode)
  • Phase 2: Aushandeln der IPSec SA im Quick Mode
  • Logging von VPN
  • Techniken zum Reinitialisieren bestehender Tunnel
  • Typisches Problem aus der Praxis: "Invalid ID Information"
  • Typisches Problem aus der Praxis: "No Proposal Chosen"
  • Typisches Problem aus der Praxis: "Payload Malformed"
  • VPN Daemon in den Debug Mode versetzen
  • Analyse von Output Files mittels IKEView (ike.elg, vpnd.elg)
  • Clustering
  • Das Konzept von ClusterXL, Monitored Circuit VRRP bei Gaia
  • Die verschiedenen Modi von ClusterXL (HA ,Load Sharing)
  • Diverse Szenarien mit Clustern (Hotfix-Installation, Upgrade, ...)
  • Monitored Circuit VRRP und IP Cluster im Detail
  • Fehleranalyse bei Clustern
  • Performance-Optimierung mit SecureXL und CoreXL
  • Was ist SecureXL?
  • Was ist CoreXL?
  • Definition von Prozessor-Rollen in CoreXL (SND, FWD)
  • Konfiguration von Affinity der Netzwerkkarten an SNDs
  • Konfiguration der Affinity von Usermode-Prozesssen an SNDs
  • Konfiguration der Affinity von Kernelmode-Prozessen an SNDs

Weitere Informationen  

Zielgruppe

Dieser Workshop ist für Administratoren und Security Engineers konzipiert, die bereits einschlägige Erfahrung mit Check Point Firewalls sammeln konnten.


Voraussetzungen

  • Wissen im Bereich TCP/IP (Version 4). Grundlegende Konzept zu IP Routing (Statisches Routing), IP-Adressierung, OSI-Referenzmodell, Firewalls und Application Layer Services. Die genannten Bereiche sind nicht Bestandteil des Workshops! Empfohlen werden die Kenntnisse eines CCSE´s, wobei die Version unabhängig ist.

Ihr Vorteil

Die Kurssprache ist deutsch.

Haben Sie Fragen oder Wünsche?

Rufen Sie uns kostenlos an unter
0800 4772466


Senden Sie uns gerne eine E-Mail an beratung@incas-training.de

Schulungsinformation

Termine und Preise  

Workshop: Check Point Advanced Troubleshooting Workshop (Teil 1) (CP-ATWS-1) Schulung

Preis:
€ 2.990,00 zzgl. MwSt.
€ 3.558,10 inkl. MwSt.

Dauer:
3 Tage

PDF Download
München    
3 Tage Workshop: Check Point Advanced Troubleshooting Workshop (Teil 1) (CP-ATWS-1)
  Beginn: Mo 09:00 Uhr  
  Ende: Mi 17:00 Uhr  
Bochum    
3 Tage Workshop: Check Point Advanced Troubleshooting Workshop (Teil 1) (CP-ATWS-1)
  Beginn: Mo 09:00 Uhr  
  Ende: Mi 17:00 Uhr  
Frankfurt    
3 Tage Workshop: Check Point Advanced Troubleshooting Workshop (Teil 1) (CP-ATWS-1)
  Beginn: Mo 09:00 Uhr  
  Ende: Mi 17:00 Uhr  
München    
3 Tage Workshop: Check Point Advanced Troubleshooting Workshop (Teil 1) (CP-ATWS-1)
  Beginn: Mo 09:00 Uhr  
  Ende: Mi 17:00 Uhr  
Bochum    
3 Tage Workshop: Check Point Advanced Troubleshooting Workshop (Teil 1) (CP-ATWS-1)
  Beginn: Mo 09:00 Uhr  
  Ende: Mi 17:00 Uhr  
Frankfurt    
3 Tage Workshop: Check Point Advanced Troubleshooting Workshop (Teil 1) (CP-ATWS-1)
  Beginn: Mi 09:00 Uhr  
  Ende: Fr 17:00 Uhr  
München    
3 Tage Workshop: Check Point Advanced Troubleshooting Workshop (Teil 1) (CP-ATWS-1)
  Beginn: Mi 09:00 Uhr  
  Ende: Fr 17:00 Uhr  
Bochum    
3 Tage Workshop: Check Point Advanced Troubleshooting Workshop (Teil 1) (CP-ATWS-1)
  Beginn: Mo 09:00 Uhr  
  Ende: Mi 17:00 Uhr  
Wunschtermin auf Anfrage
Sie möchten dieses Training gerne an einem anderen Termin oder Ort besuchen?

Bitte klicken Sie Ihre Wunschtermine an

 

*  Diese Felder müssen ausgefüllt sein

Organisatorisches zum Seminar   

Kategorie: Check Point Troubleshooting Aufbauseminar

Sonstiges:
Getränke, Mittagessen, Check Point-Teilnahmezertifikat und Check Point Troubleshooting-Schulungsunterlagen sind im Preis inbegriffen

Stichworte zu dieser Check Point Troubleshooting Schulung:
CP-ATWS-1, Netzwerke, Check Point Troubleshooting

Informationen zum Durchführungsort:
Krefeld Bochum Frankfurt München

Check Point Troubleshooting Firmenschulung  

Die Vorteile einer Check Point Troubleshooting Firmenschulung in Ihrem Hause (InHouse Schulung) oder bei der INCAS liegen auf der Hand:

  • Teilnehmerunabhängiger Tagessatz
  • Zeitersparnis durch eine kurze und intensive Check Point Troubleshooting Schulung
  • Freie Terminwahl, auf Wunsch auch Abends oder an Wochenenden
  • Zielorientierter als eine offene Check Point Troubleshooting Schulung, da exakt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten
  • Vertraulicher, da Internes auch intern bleibt
  • Wir leihen Ihnen auf Wunsch gerne Schulungsrechner

PDF Download Firmenschulung Senden Sie mir ein unverbindliches Angebot:

Ansprechpartner

Gewünschter Check Point Troubleshooting Seminarort

  •  
  •  
  •  

Angenehme Lernatmosphäre und sehr fachkompetente Trainer, die auf jede Frage eingehen.

Mark Binder, MCE-ETV GmbH Bintec FEC IP Access

Die Präsentation und die Schulungsstruktur waren sehr professionell.

Jens Schmidt, Thinking Objects GmbH bintec VPN Access für Administratoren

Ich bin mit vielen Fragen gekommen und kann mit vielen guten Antworten wieder gehen :-)

Stefan Becker, secunet Security Networks AG Netzwerkgrundlagen - Protokolle und Praxis

Es hat sehr viel Spass gemacht. Der Dozent war gut vorbereitet, hat umfangreiche Erfahrung im Themengebiet und reagierte auf Fragen unverzüglich und mit Eifer und Verständnis.

Michael Möbius, MEYTEC GmbH Netzwerkgrundlagen - Protokolle und Praxis

Autorisierter Netzwerk Trainer

Alternative Netzwerke Trainings 

Kontakt  

INCAS Training und Projekte GmbH & Co. KG
Europark Fichtenhain A 15
D-47807 Krefeld
Fon: 02151 366250
Freecall: 0800 4772466
Fax: 02151 3662529
E-Mail: info@incas-training.de