IMS Advanced Schulung

IMS Schulung Netzwerke Schulung

IMS Schulung:
SIP und Diameter Deep Dive

Mehrere europäische Provider haben inzwischen ein IP Multimedia Subsystem in Dienst gestellt oder haben konkrete Schritte dazu eingeleitet. Auch die Standardisierung liegt nun in vielen Punkten detaillierter vor als noch vor wenigen Jahren. Der oft geäußerte Vorwurf, SIP kenne keine Leistungsmerkmale, wird im Rahmen der IMS-Standardisierung nun entkräftet. Auch zu Fragen der Sicherheit gibt es konkrete Vorschläge. In unserem Kurs werden neue Aspekte der Signalisierung mit SIP und Diameter anhand der Standards und konkreter Beispiele besprochen. Daneben werden detaillierte Call Flows zu Leistungsmerkmalen und zu Security diskutiert. Es kommen aber auch Probleme wie Notruf, Location Based Services oder QoS zur Sprache, für die in der Praxis nur Lösungsansätze vorhanden sind.

Diese IMS Schulung bieten wir Ihnen auch als individuelles IMS Training vor Ort als Firmen-Seminar an.

Seminarinhalt  

  • Stand der Standardisierung
  • Weiterentwicklung von SIP für IMS-Dienste
  • SIP outbound: Signalisierung mit redundanten Edge Proxies
  • NAT-Traversal mit Interactive Connectivity Establishment: Erlösung oder Fluch?
  • Netzübergänge nach AKNN: Architektur, Leistungsmerkmale, QoS
  • Leistungsmerkmale nach ETSI TISPAN und 3GPP
  • Architektur von Konferenzsystemen
  • Billing/Charging in den Standards der 3GPP
  • Location Based Services: Signalisierung und Möglichkeiten
  • IMS AKA: Sichere Authentisierung im IMS mit SIM-Karten
  • Varianten der Authentisierung ohne SIM-Karte
  • Quo Vadis IMS? Doch nur VoIP – oder mehr?
  • QoS für LTE, PacketCable und TISPAN mit IMS und Diameter
 
1     Signalisierung in IMS
1.1     Das Ziel: Das Integrierte Netz
1.1.1     Releases und Stages
1.1.2     Die IMS-Architektur
1.2     Signalisierung und SIP
1.2.1     GRUU
1.2.2     Session-ID
1.3     Werkzeug STUN zum Umgang mit NAT
1.3.1     STUN im Einsatz: SIP Outbound
1.3.2     Redundante Edge Proxies
1.3.3     Interactive Connectivity Establishment (ICE)
    
2     Netzübergänge
2.1     Zusammenschaltungskonzept des AKNN
2.1.1     Architektur und Signalisierung
2.1.2     Qualitiy of Service: DiffServ
2.1.3     Leistungsmerkmale AKNN
2.2     Inter-IMS Network to Network Interface
2.3     3GPP: IMS Multimedia Telephony Service (MMTel)
2.3.1     Leistungsmerkmale MMTel
2.3.2     Communication Diversion
2.3.3     Konferenzen
2.3.4     Advice of Charge
2.3.5     Malicious Communication Identification (MCID)
    
3     Location Based Services
3.1     Präsenz
3.1.1     IMS-Architektur für Präsenz
3.1.2     Der Presence Server
3.1.3     Presence Agents
3.2     Geographischer Aufenthaltsort
3.2.1     GEO-URI
3.2.2     SIP Location Conveyance
3.2.3     Location und Service
3.3     Notrufe im IMS
    
4     Sicherheit im IMS
4.1     Architektur der IMS Security im Überblick
4.1.1     Wer mit wem im IMS?
4.2     Authentication and Key Agreement: Erste Wahl im IMS
4.2.1     IP Multimedia Service Identity Module (ISIM)
4.2.2     IMS AKA: Der Ablauf
4.3     SIP Digest
4.3.1     Transport Layer Security
4.4     NASS-IMS-Bundled Authentication (NBA)
4.5     GPRS-IMS-Bundled Authentication (GIBA)
4.6     Generic Bootstrapping Architecture
4.7     Sicherheit am PoI
    
5     Charging und Quality of Service im IMS
5.1     Ausgangspunkte
5.1.1     Charging und SIP
5.1.2     Interconnection und Charging
5.2     Offline Charging
5.2.1     Account Request/Answer
5.2.2     Trigger Conditions
5.3     Online Charging
5.3.1     Das Prinzip
5.3.2     Credit Control Request
5.3.3     Credit Control Answer
5.4     Quality of Service
5.4.1     Mobilfunk: QoS im EPS
5.4.2     Breitbandkabel: PacketCable™ 2.0
5.4.3     Festnetz: Resource and Admission Control System

Weitere Informationen  

Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an Planer und Administratoren, die sich mit IMS schon befasst haben und eine Diskussion weiterführender Themen rund um IMS suchen.


Voraussetzungen

Die Teilnehmer sollten gut mit IMS-Konzepten sowie mit SIP vertraut sein.


Ihr Vorteil

Das Seminar wird in Kooperation mit Experteach durchgeführt.

Haben Sie Fragen oder Wünsche?

Rufen Sie uns kostenlos an unter
0800 4772466


Senden Sie uns gerne eine E-Mail an beratung@incas-training.de

Schulungsinformation

Termine und Preise  

IMS Advanced Schulung

Preis:
€ 1.295,00 zzgl. MwSt.
€ 1.541,05 inkl. MwSt.

Dauer:
2 Tage

PDF Download
Frankfurt    
2 Tage IMS Advanced
  Beginn: Do 09:00 Uhr  
  Ende: Fr 17:00 Uhr  
Frankfurt    
2 Tage IMS Advanced
  Beginn: Do 09:00 Uhr  
  Ende: Fr 17:00 Uhr  
Frankfurt    
2 Tage IMS Advanced
  Beginn: Do 09:00 Uhr  
  Ende: Fr 17:00 Uhr  
Wunschtermin auf Anfrage
Sie möchten dieses Training gerne an einem anderen Termin oder Ort besuchen?

Bitte klicken Sie Ihre Wunschtermine an

 

*  Diese Felder müssen ausgefüllt sein

Organisatorisches zum Seminar   

Kategorie: IMS Aufbauseminar

Sonstiges:
Getränke, Mittagessen, VoIP / NGN-Teilnahmezertifikat und IMS-Schulungsunterlagen sind im Preis inbegriffen

Stichworte zu dieser IMS Schulung:
IMS

Informationen zum Durchführungsort:
Krefeld Düsseldorf Frankfurt Köln

IMS Firmenschulung  

Die Vorteile einer IMS Firmenschulung in Ihrem Hause (InHouse Schulung) oder bei der INCAS liegen auf der Hand:

  • Teilnehmerunabhängiger Tagessatz
  • Zeitersparnis durch eine kurze und intensive IMS Schulung
  • Freie Terminwahl, auf Wunsch auch Abends oder an Wochenenden
  • Zielorientierter als eine offene IMS Schulung, da exakt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten
  • Vertraulicher, da Internes auch intern bleibt
  • Wir leihen Ihnen auf Wunsch gerne Schulungsrechner

PDF Download Firmenschulung Senden Sie mir ein unverbindliches Angebot:

Ansprechpartner

Gewünschter IMS Seminarort

  •  
  •  
  •  

Angenehme Lernatmosphäre und sehr fachkompetente Trainer, die auf jede Frage eingehen.

Mark Binder, MCE-ETV GmbH Bintec FEC IP Access

Ich bin mit vielen Fragen gekommen und kann mit vielen guten Antworten wieder gehen :-)

Stefan Becker, secunet Security Networks AG Netzwerkgrundlagen - Protokolle und Praxis

Die Präsentation und die Schulungsstruktur waren sehr professionell.

Jens Schmidt, Thinking Objects GmbH bintec VPN Access für Administratoren

Es hat sehr viel Spass gemacht. Der Dozent war gut vorbereitet, hat umfangreiche Erfahrung im Themengebiet und reagierte auf Fragen unverzüglich und mit Eifer und Verständnis.

Michael Möbius, MEYTEC GmbH Netzwerkgrundlagen - Protokolle und Praxis

Autorisierter Netzwerk Trainer

Alternative Netzwerke Trainings 

Kontakt  

INCAS Training und Projekte GmbH & Co. KG
Europark Fichtenhain A 15
D-47807 Krefeld
Fon: 02151 366250
Freecall: 0800 4772466
Fax: 02151 3662529
E-Mail: info@incas-training.de