Oracle Fusion Middleware 11g: Anwendungsentwicklung mit ADF I Schulung

Java EE Schulung Oracle Schulung

Java EE Schulung:
Framework zur Java EE-Entwicklung

Java EE ist eine stabile, skalierbare und sichere Standardplattform, die vielen der heutigen Unternehmensanwendungen als Basis dient. Oracle Application Development Framework (Oracle ADF) ist ein innovatives und gleichzeitig ausgereiftes Framework zur Java EE-Entwicklung, das von Oracle JDeveloper 11g direkt unterstützt und aktiviert wird. Oracle ADF vereinfacht die Java EE-Entwicklung, denn zur Implementierung der Anwendungsinfrastruktur wird viel weniger Code benötigt. Entwickler können sich auf die Features der tatsächlichen Anwendung konzentrieren.Dieser Kurs richtet sich an Entwickler, die Java EE-Anwendungen mithilfe von Oracle ADF erstellen. Die Teilnehmer verwenden Oracle JDeveloper 11g, Release 1, Patch Set 1, um eine End-to-End-Webanwendung zu erstellen, zu testen und bereitzustellen. Das Datenmodell wird mit ADF Business Components, die Benutzeroberfläche mit ADF Faces erstellt. Die Kursteilnehmer lernen, die einzelnen Teile der Anwendung mit dem Fusion-Technology Stack zu erstellen und dann für WebLogic Server bereitzustellen.Lernumfang: End-to-End-Webanwendungen erstellenJava EE-Komponenten mit Oracle ADF entwickelnVielseitige Benutzeroberflächen mit ADF Faces erstellenNeue Funktionsmöglichkeiten von Oracle JDeveloper 11g, Release 1, Patch Set 1 verwenden

Diese Java EE Schulung bieten wir Ihnen auch als individuelles Java EE Training vor Ort als Firmen-Seminar an.

Seminarinhalt  

  • Fusion und ADF– Einführung
    • Fusion-Architektur beschreiben
    • ADF im Rahmen der Fusion-Architektur beschreiben
    • ADF-Technology Stack (MVC) beschreiben
  • JDeveloper– Erste Schritte
    • Vorteile von JDeveloper für die Anwendungsentwicklung auflisten
    • JDeveloper-IDE-Features verwenden
    • IDE-Voreinstellungen definieren
    • Anwendungen, Projekte und Verbindungen in JDeveloper erstellen
  • Datenmodelle mit ADF Business Components erstellen
    • Einführung in ADF Business Components
    • Business Components aus Tabellen erstellen
    • Datenmodelle testen
  • Daten abfragen und persistieren
    • View-Objekte verwenden
    • Daten mithilfe von Entity Objects persistieren
    • Entity Objects mitÄnderungen an Datenbanktabellen synchronisieren
    • Associations erstellen
    • Aktualisierbare View-Objekte erstellen
    • Master/Detail-Beziehungen erstellen
    • Refactoring
  • Daten bereitstellen
    • Anwendungsmodule erstellen
    • Master/Detail-View-Objekte in Anwendungsmodulen verwenden
    • Business Component-Transaktionen verwalten
    • Business Services mit ADF Model abstrahieren
  • Daten-Services deklarativ anpassen
    • Datenmodelle internationalisieren
    • Business Components bearbeiten
    • Standardverhalten von Entity Objectsändern
    • Sperrverhalten von Application Modulesändern
  • Daten-Services programmgesteuert anpassen
    • Java-Klassen generieren
    • Verhalten von Entity Objects programmgesteuertändern
    • Verhalten von View Objects programmgesteuertändern
    • Service-Methoden zu einem Application Module hinzufügen
    • Client-APIs verwenden
  • Benutzereingaben validieren
    • Validierungsoptionen - Datenbank, Datenmodell oder Benutzeroberfläche
    • Ausführung der Validierung auslösen
    • Validierungsfehler handhaben
    • Groovy-Ausdrücke in Validierung verwenden
    • Programmgesteuerte Validierung
  • Problembehandlung bei ADF BC-Anwendungen
    • Problembehandlung von Business Services
    • Problembehandlung der Benutzeroberfläche
    • Logging und Diagnose
    • Debugger von JDeveloper
  • UI-Technologien
    • Verwendung von Webbrowsern und HTML beschreiben
    • Funktion von Servlets und JSPs beschreiben
    • JavaServer Faces definieren
    • Architektur und Typen der JSF-Komponenten erläutern
    • Zweck von Backing Beans und Managed Beans erläutern
    • JSP-Lebenszyklus beschreiben
    • Erweiterung des JSF-Lebenszyklus durch ADF Faces erklären
  • UI-Komponenten an Daten binden
    • JSF-Seiten erstellen
    • UI-Komponenten zu einer Seite hinzufügen
    • ADF Model-Schicht beschreiben
    • Expression Language in Data Bindings
    • Seitendefinitionsdateien
    • Data Binding-Objekte und Metadatendateienüberprüfen
    • Vorhandene Komponenten an Daten binden
    • Seiten ausführen und testen
  • Benutzeroberfläche planen
    • Entwurfsmuster von Model-View-Controller beschreiben
    • Zwischen gebundenen und ungebundenen Taskflows unterscheiden
    • Taskflows erstellen und konvertieren
    • Steuerungsflüsse definieren
    • Globale Navigation definieren
    • Router für die bedingte Navigation erstellen
    • Methoden und andere Taskflows aufrufen
    • Validierung in der Benutzeroberfläche implementieren
  • Seiten Funktionalität hinzufügen
    • Internationalizing the user interface
    • Komponenten-Facets
    • Tabellendaten in Tabellen anzeigen
    • Hierarchische Daten in Bäumen anzeigen
    • Text oder Medien mit Symbolen und Bildern anzeigen
    • Such-Forms definieren und Ergebnisse anzeigen
    • Daten grafisch darstellen
  • Navigation in Seiten implementieren
    • Navigationskomponenten von ADF Faces
    • Schaltflächen und Links
    • Mit Menüs navigieren
    • Hinweispfade
    • Ablaufanzeigen
  • Erforderliches Layout erzielen
    • Komplexe Layoutkomponenten
    • Verwendung von Skins in ADF Faces erläutern
    • Dynamisches Seitenlayout
  • Wiederverwendbarkeit sicherstellen
    • Für Wiederverwendung entwickeln
    • Taskflow-Templates
    • Seiten-Templates erstellen und verwenden
    • Deklarative Komponenten erstellen und verwenden
    • Seitenfragmente erstellen und verwenden
    • Festlegen, welcher wiederzuverwendende Komponententyp zu verwenden ist
  • Werte zwischen Benutzeroberflächenelementen übergeben
    • Datenmodell definieren, um seltener Werteübergeben zu müssen
    • Werte mithilfe von Managed Beans halten
    • Seitenparameter verwenden
    • Taskflow-Parameter verwenden
    • Werte von Container-Seiten an Bereicheübergeben
  • Auf Anwendungsereignisse reagieren
    • Managed Beans
    • JSF- und ADF-Lebenszyklus koordinieren
    • Phase und Event Listener
    • Action Listener und Methoden
    • Zusätzliche AJAX-Ereignisse
  • Transaktionsfunktionen implementieren
    • Transaktionen mit ADF BC behandeln
    • Mit Taskflows Transaktionen steuern
    • Data Controls gemeinsam verwenden
    • Transaktions-Exceptions behandeln
    • Antwort auf Schaltfläche Back definieren
  • Sicherheit in ADF BC-Anwendungen implementieren
    • Optionen für ADF-Anwendungssicherheit überprüfen
    • ADF-Sicherheits-Framework
    • Zugriff von Benutzern auf Ressourcen ermöglichen
    • Anmeldeseite implementieren
    • Autorisierung von ADF-Controller
    • Sicherheitsfunktionen mit Expression Language erweitern

Seminar-Ziele:

  • ADF-Anwendungen Validierung hinzufügen
  • Datenmodell mithilfe von ADF Business Components erstellen und anpassen
  • JSF-Seiten erstellen
  • Datenmodell in einer Webanwendung mit einer vielseitigen ADF Faces-Benutzeroberfläche bereitstellen
  • Webanwendungen sichern
  • Rich Client-Komponenten auf JSF-Seiten verwenden

Weitere Informationen  

Zielgruppe

  • Application Developers
  • J2EE Developer
  • Java Developers
  • Java EE Developers

Voraussetzungen

  • Vertrautheit mit JDeveloper
  • Vertrautheit mit XML-Konzepten
  • Grundkenntnisse in Java

Ihr Vorteil

Die Oracle-Klassenraumtrainings werden in deutscher Sprache gehalten. Die Unterlagen können in deutsch oder englisch vorliegen.

Haben Sie Fragen oder Wünsche?

Rufen Sie uns kostenlos an unter
0800 4772466


Senden Sie uns gerne eine E-Mail an beratung@incas-training.de

Schulungsinformation

Termine und Preise  

Oracle Fusion Middleware 11g: Anwendungsentwicklung mit ADF I Schulung

Preis:
€ 3.350,00 zzgl. MwSt.
€ 3.986,50 inkl. MwSt.

Dauer:
5 Tage

PDF Download
Wunschtermin auf Anfrage
Sie möchten dieses Training gerne an einem anderen Termin oder Ort besuchen?

Bitte klicken Sie Ihre Wunschtermine an

 

*  Diese Felder müssen ausgefüllt sein

Organisatorisches zum Seminar   

Kategorie: Java EE

Sonstiges:
Getränke, Mittagessen, Middleware Development Tools-Teilnahmezertifikat und Java EE-Schulungsunterlagen sind im Preis inbegriffen

Stichworte zu dieser Java EE Schulung:
D53979DE20, Fusion-Architektur, Java EE

Informationen zum Durchführungsort:
Krefeld Düsseldorf Essen Köln

Java EE Firmenschulung  

Die Vorteile einer Java EE Firmenschulung in Ihrem Hause (InHouse Schulung) oder bei der INCAS liegen auf der Hand:

  • Teilnehmerunabhängiger Tagessatz
  • Zeitersparnis durch eine kurze und intensive Java EE Schulung
  • Freie Terminwahl, auf Wunsch auch Abends oder an Wochenenden
  • Zielorientierter als eine offene Java EE Schulung, da exakt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten
  • Vertraulicher, da Internes auch intern bleibt
  • Wir leihen Ihnen auf Wunsch gerne Schulungsrechner

PDF Download Firmenschulung Senden Sie mir ein unverbindliches Angebot:

Ansprechpartner

Gewünschter Java EE Seminarort

  •  
  •  
  •  

Frische Präsentation mit praxisorientierten Ausführungen.

Volker Kox, Volksbank Immobilien GmbH / Volksbank Schwalmtal eG OpenOffice Writer und Calc

Aus unseren nicht unkomplizierten Themenvorgaben wurde kurzfristig eine informative Schulung erarbeitet.

Stephan Knabe, DB Systel GmbH Solaris 11

Der erste Kurs bei dem ich vieles mit nach Hause nehmen und ausbauen kann gepaart mit einer guten Trainingsatmosphäre und gemeinsamen leckeren Essen -- für die kurzen Zeit optimal... hab Feuer gefangen!

Hartmut Lehmann, TKN Java Programming Language, Java SE 6

Sehr gelungenes Seminar mit einem sehr erfahrenen Trainer. Der Lernerfolg war und ist deutlich spürbar.

Toni Richter, Volkswagen Aktiengesellschaft Oracle Database : Professioneller Einstieg in SQL Release 2

Kompetenter Trainer vermittelt breit gefächertes Wissen in angenehmer Atmosphäre. Empfehlenswert!

Hans-Peter Müller, Deutsche Bahn MySQL für Entwickler

* Unkomplizierte Organisation * Sehr gute Rahmenbedingungen * Professioneller Coach * Wird weiterempfohlen

Stephan Knabe, DB Systel GmbH Siebel Integration Workshop

Tolles Trainingszentrum, engagierte INCAS-Mitarbeiter sowie Trainer. Es war sehr kurzweilig!

Mario Stricker, DB Systel GmbH Siebel Integration Workshop

Endlich einmal ein verständlicher und praxisbezogener Kurs zu SQL. Super Trainer, Rahmenbedingungen auch TOP!

Axel Böhmer, Geologischer Dienst NRW Oracle Database: Professioneller Einstieg in SQL Release 2

ORACLE Certified Master

Kontakt  

INCAS Training und Projekte GmbH & Co. KG
Europark Fichtenhain A 15
D-47807 Krefeld
Fon: 02151 366250
Freecall: 0800 4772466
Fax: 02151 3662529
E-Mail: info@incas-training.de