Scrum Schulung

Scrum Schulung Programmierung Schulung

Scrum Schulung:
Details, Best Practice, Hintergründe agilen Projektmanagements

Agile Ansätze haben in den letzten 10 Jahren eine beeindruckende Verbreitung gefunden. Der bekannteste Vertreter der agilen Ansätze ist mit Sicherheit Scrum. Scrum ist ein Rahmenwerk zur Durchführung agiler Projekte. Scrum ist dazu gedacht, flexibel auf die sich ständig ändernden Anforderungen des Marktes reagieren zu können. Organisationen, die erfolgreich Scrum eingeführt haben, liefern schneller Ergebnisse, erzielen eine höhere Qualität und können flexibler auf Kundenwünsche reagieren. Aber die Tücke liegt oft im Detail: Scrum ist ein knapp gehaltenes Rahmenwerk, welches man verstanden haben muss, um es erfolgreich einsetzen zu können. Mit diesem Seminar können Sie Scrum erfolgreich in Projekten einsetzen. Es vermittelt nicht nur die Grundlagen, sondern stellt auch die Zusammenhänge dar. Die Teilnehmer lernen in praktischen Übungen, mit Scrum zu arbeiten.

Nach dem Seminar sind die Teilnehmer in der Lage,

  • die Unterschiede des agilen Ansatzes im Vergleich zu klassischen Entwicklungsprojekten zu erkennen,
  • die in Scrum-Projekten anstehenden Aufgaben zu verteilen,
  • ihre Aufgaben als Entwickler, Product Owner oder ScrumMaster zu erkennen,
  • mit den in Scrum vorgesehenen Produkten zu arbeiten,
  • ein Scrum-Projekt inkl. der vorgesehenen Meetings zu planen,
  • mit Anforderungen in agilen Projekten zu arbeiten,
  • die Zusammenhänge in Scrum zu verstehen,
  • die Konsequenzen der Einführung von Scrum in ihrer Organisation abzuschätzen,
  • alternative Ansätze wie xP, Lean Software Development oder Kanban einzuordnen.

Diese Scrum Schulung bieten wir Ihnen auch als individuelles Scrum Training vor Ort als Firmen-Seminar an.

Seminarinhalt  

1 Einführung

  • Werte, Prinzipien, Denkweisen agiler Ansätze
  • Wurzeln agiler Ansätze
  • Wie Scrum entstanden ist
  • Die "DNA" klassischer Entwicklungsprojekte
  • Schwächen traditioneller Ansätze
  • Iteratives Vorgehen
  • Agiles Manifest und dessen Prinzipien
  • Das "Kontinuum" agiler Ansätze
  • Agil versus traditionell: Unterschiede im Projektmanagement
  • Cone of Uncertainty
  • Inspect & Adapt

2 Das Scrum-Framework

  • Rollen, Zeremonien und Artefakte: Der Aufbau des Frameworks
  • Das Prinzip der ständigen Verbesserung
  • Der Scrum-Prozess
  • Der Sprint
  • Die Sprintlänge
  • Sprint-Abbruch
  • Der Sprint 0
  • ScrumMaster: Rolle und Aufgaben
  • Product Owner: Arbeiten mit Anforderungen, Planung, Priorisieren, wirtschaftliche Verantwortlichkeit
  • Entwicklungsteam
  • Eigenschaften des Entwicklungsteams
  • Arbeitsverteilung im Team
  • Daily Scrum
  • Sprint-Planning Meeting
  • Ablauf des Sprint-Planning Meeting
  • Sprint-Review Meeting
  • Retrospektiven
  • Ziel von Retrospektiven
  • Ablauf von Retrospektiven
  • Backlog-Refinement
  • Release-Planung: Strategisches Planen in Scrum
  • Abfolge der Zeremonien
  • Product-Backlog und Product Backlog Einträge (PBE)
  • Eigenschaften eines Product-Backlogs
  • Sprint-Backlog
  • Task Board
  • Eigenschaften von Tasks
  • Sprint-Ergebnis
  • Produkt Inkrement
  • Sprint-Burndownchart
  • Team Charta
  • Definition of Done
  • Varianten des DoD
  • Ready und Done
  • Weitere Dokumentation in Scrum

3 Methoden und Techniken

  • Dokumentation von Anforderungen
  • Product Vision
  • User Storys
  • Schablone für User Storys
  • Themen und Epics
  • Typische "Schichten" im Product Backlog
  • Kriterien für gute User Storys
  • Ansätze zum Schneiden von User Storys
  • NF-Anforderungen (Constraints)
  • Abnahmekriterien
  • Aufwandsschätzung
  • Planning Poker
  • Velocity
  • Alternativen, um die Velocity zu bestimmen
  • Die Sprintkapazität
  • Die Releaseplanung als Instrument langfristiger Planung
  • Reporting und Controlling von Scrum-Projekten
  • Varianten des Burndowns Charts
  • Sprintende-Report
  • ScrumBut
  • Impediment Backlog
  • Technische Schuld
  • Einplanen von Fehlerkorrekturen

4 Entwicklungstechniken für Scrum

  • Warum Scrum zusätzliche Entwicklungstechniken benötigt
  • Testgetriebene Entwicklung
  • Ständiges Verbessern
  • (Coding) Standards
  • Gemeinsamer (Code-)Besitz
  • Möglichst Einfaches Design
  • Kontinuierliche Montage

5 Scrum als Ansatz der schlanken Produktion

  • Veränderte Rahmenbedingungen als Grundlage für den Erfolg schlanker Prozesse
  • Scrum und Total Quality Management
  • Scrum, die schlanke Produktion und das Toyota Production System (TPS)
  • Die Logik der schlanken Produktion
  • Prinzipien der schlanken Produktion für die Software-Entwicklung
  • Die drei M: Muda, Muri (Überlastung), Mura (Unregelmäßigkeit)
  • Die sieben Arten der Verschwendung (Muda)
  • Software-Kanban
  • Software-Kanban-Prinzipien
  • Scrumban
  • Scrum und Kanban im Vergleich
  • Kriterien zur Auswahl

6 Große Teams und große Projekte

  • Scrum-in-the-Large
  • Teamstruktur in großen Projekten
  • Feature- und Komponententeams
  • Architektur- und Integrationsteams
  • Die drei Achsen der Koordination und Kommunikation
  • Product Owner Team (POT)
  • Scrum Master Team
  • Scrum of Scrums
  • Verteilte Teams
  • Einführung von Scrum

7 Management von agilen Organisationen

  • Organisatorische Auswirkungen von Scrum
  • Aufgaben des Managements
  • Veränderte Arbeitsteilung
  • Persönliche Weisungen
  • Selbstabstimmung
  • Standardisierung
  • Pläne
  • Organisationskultur
  • verändertes Stellengefüge
  • Geringerer Grad der Formalisierung
  • Umverteilung der Entscheidungsbefugnisse

Weitere Informationen  

Zielgruppe

Mitarbeiter aus der IT-Abteilung und aus Fachabteilungen, die an agilen Projekten beteiligt werden sollen, Softwareentwickler, Mitarbeiter, die in agilen Projekten arbeiten und die ihr Grundwissen vervollständigen wollen, Projektleiter, Qualitätsmanagement-Beauftragte, Methodenverantwortliche, Teamleiter, IT-Manager, Leiter Softwareentwicklung, Produktmanager, Organisatoren, Verantwortliche für Vorgehensmodelle, Prozessverantwortliche


Voraussetzungen

Erfahrung in IT-Projekten


Haben Sie Fragen oder Wünsche?

Rufen Sie uns kostenlos an unter
0800 4772466


Senden Sie uns gerne eine E-Mail an beratung@incas-training.de

Schulungsinformation

Termine und Preise  

Scrum Schulung

Preis:
€ 1.790,00 zzgl. MwSt.
€ 2.130,10 inkl. MwSt.

Dauer:
3 Tage

PDF Download
Krefeld    
3 Tage Scrum
  Beginn: Mo 09:00 Uhr  
  Ende: Mi 16:30 Uhr  
Krefeld    
3 Tage Scrum
  Beginn: Mo 09:00 Uhr  
  Ende: Mi 16:30 Uhr  
Krefeld    
3 Tage Scrum
  Beginn: Mo 09:00 Uhr  
  Ende: Mi 16:30 Uhr  
Krefeld    
3 Tage Scrum
  Beginn: Mo 09:00 Uhr  
  Ende: Mi 16:30 Uhr  
Krefeld    
3 Tage Scrum
  Beginn: Mo 09:00 Uhr  
  Ende: Mi 16:30 Uhr  
Krefeld    
3 Tage Scrum
  Beginn: Mo 09:00 Uhr  
  Ende: Mi 16:30 Uhr  
Wunschtermin auf Anfrage
Sie möchten dieses Training gerne an einem anderen Termin oder Ort besuchen?

Bitte klicken Sie Ihre Wunschtermine an

 

*  Diese Felder müssen ausgefüllt sein

Organisatorisches zum Seminar   

Kategorie: Scrum Einsteigerseminar

Sonstiges:
Getränke, Mittagessen, Scrum-Teilnahmezertifikat und Scrum-Schulungsunterlagen sind im Preis inbegriffen

Stichworte zu dieser Scrum Schulung:
Scrum

Informationen zum Durchführungsort:
Krefeld Düsseldorf Essen Köln

Scrum Firmenschulung  

Die Vorteile einer Scrum Firmenschulung in Ihrem Hause (InHouse Schulung) oder bei der INCAS liegen auf der Hand:

  • Teilnehmerunabhängiger Tagessatz
  • Zeitersparnis durch eine kurze und intensive Scrum Schulung
  • Freie Terminwahl, auf Wunsch auch Abends oder an Wochenenden
  • Zielorientierter als eine offene Scrum Schulung, da exakt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten
  • Vertraulicher, da Internes auch intern bleibt
  • Wir leihen Ihnen auf Wunsch gerne Schulungsrechner

PDF Download Firmenschulung Senden Sie mir ein unverbindliches Angebot:

Ansprechpartner

Gewünschter Scrum Seminarort

  •  
  •  
  •  

Das Seminar hat mir sehr gut gefallen, das Aufbau-Seminar habe ich heute in der Mittagspause gebucht.

Christian Vogt, N. Vortmann GmbH HTML4 - Webseiten effektiv erstellen

Moderne und top ausgestattete Seminarräume, welche das Lernen erleichtern. Zudem ein Trainer der auf alle Belange der Teilnehmer eingeht. Insgesamt ein sehr gelungenes Training, was man uneingeschränkt weiterempfehlen kann.

Julian Karhoff, DURABLE Hunke & Jochheim GmbH & Co. KG PHP 5 Fortgeschrittene

Sehr informativ. Viele praktische Übungen. Die Grundlagen der Programmierung wurden sehr gut vermittelt.

Simon Buschhaus, kdvz Rhein-Erft-Rur Grundlagen der Programmierung

Durch die individuelle Schulungsmethodik konnten alle unsere Fragen sofort und im vollen Umfang geklärt werden! Klasse!

Tobias Hambloch, Canon Deutschland HTML4

Gute und erfolgreiche Schulung. Werde bei weiteren Schulungen auf INCAS zurückgreifen!

Alice Sturmann, Elégance Rolf Offergelt GmbH HTML4 - Webseiten effektiv erstellen

Sehr gutes und zielgerichtetes Training.

Fabian Uhlenbrock, TARCUS Institut PHP 5 Grundlagen

Sehr gute Programmierschulung. Das erlernte Wissen kann leicht und schnell in der Praxis umgesetzt werden.

Daniel Ista, Advanced Computer Service e.K. Programmierung PHP 5 Advanced

Sehr informativ und in der Praxis wiederverwendbar.

Dimitri Bryjak, HSBC Trinkaus Javascript für Anfänger

Qualifizierter und autorisierter Trainer

Alternative Programmierung Trainings 

Kontakt  

INCAS Training und Projekte GmbH & Co. KG
Europark Fichtenhain A 15
D-47807 Krefeld
Fon: 02151 366250
Freecall: 0800 4772466
Fax: 02151 3662529
E-Mail: info@incas-training.de