Programmierung Schulungen in Stuttgart

Was man über Stuttgart wissen sollte... 

Die Geschichte der Landeshauptstadt Stuttgart


Die bergige Region am Neckar, in der heutigen baden-württembergischen Stadt Stuttgart, ist schon seit alters her besiedelt. Die ältesten Siedlungsspuren stammen aus dem 1. Jahrhundert von einem römischen Kastell an einer wichtigen Kreuzung. Im 10. Jahrhundert wurde das Gestüt "Stuotengarten" und damit Stuttgart gegründet. Die für die Pferdezucht günstige Lage des Gestüts, das später den Markgrafen von Baden gehörte, ließ aber nur schwerlich eine Siedlung entstehen. Das änderte sich, als die Siedlung 1219 Stadtrecht erhielt und 1251 in den Besitz der Grafen von Württemberg gelangte. Zwischen 1312 und 1315 stand Stuttgart infolge des Reichskrieges unter der Herrschaft Esslingens. Ab 1317 wurde Stuttgart zur gräflichen Residenz ausgebaut und gleichzeitig befand sich der Staat Württemberg in Entstehung. Von 1495 bis 1806 war Stuttgart Herzogsresidenz. Im 17. Jahrhundert setzte Magdalena Sibylla von Hessen-Darmstadt all ihr diplomatisches Geschick ein, um neuerliche Verwüstungen, wie während des Dreißigjährigen Krieges, und ein Überrennen Stuttgarts durch die Franzosen im Pfälzischen Erbfolgekrieg zu verhindern. Ende des 18. Jahrhunderts bestand hier die "Hohe Karlsschule", wo Friedrich Schiller studierte. Ab 1806 erlebte Stuttgart einen enormen Aufschwung als Hauptstadt des neuen Königreichs Württemberg. Vor allem im 19. Jahrhundert lebten in Stuttgart zahlreiche Schriftsteller, die den Grundstein der Literaturstadt legten. Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte Gottlieb Daimler in Cannstatt das erste Automobil und gründete hier 1887 sein noch heute tätiges Unternehmen. Während des Zweiten Weltkrieges wurde Stuttgart großflächig zerstört, trotzdem wurde die Stadt 1946 zur Hauptstadt des Landes Württemberg-Baden, das 1952 mit den Ländern Württemberg-Hohenzollern und Baden zum Bundesland Baden-Württemberg fusionierte. Seither wurde die Landeshauptstadt von mehreren Staatsoberhäuptern besucht.

 

Sehenswürdigkeiten in Stuttgart

  • Stiftskirche - Wahrzeichen Stuttgarts
  • Fernsehturm - ein weiteres Wahrzeichen
  • Veitskapelle
  • Altes und Neues Schloss
  • Schloss Hohenheim mit den Hohenheimer Gärten
  • Schloss Solitude
  • Killesbergturm im Höhenpark Killesberg
  • Treppenanlagen "Stäffele" - unter anderem Buchenhofstaffel, Eugenstaffel, Sängerstaffel, Sünderstaffel, Wächterstaffel
  • Markthalle
  • Landesmuseum Württemberg
  • Haus der Geschichte Baden-Württemberg
  • Staatsgalerie - Kunst vom 14. Jahrhundert an
  • Städtisches Kunstmuseum - moderne Kunst
  • Völkerkundemuseum "Linden-Museum"
  • Staatliches Museum für Naturkunde
  • Mercedes-Benz Museum
  • Porsche Museum
  • Hegel-Haus
  • Theodor-Heuss-Haus
  • Schlossgarten
  • Chinesischer Garten
  • Rosensteinpark
  • Weißenburgpark mit Marmorsaal und "Teehaus"
  • Berg "Birkenkopf" - teilweise als Trümmerberg entstanden
  • Wilhelma - einer der artenreichsten zoologisch-biologischen Gärten Deutschlands
  • Carl-Zeiss-Planetarium

 

Ausgehen in Stuttgart

In Stuttgart kann man abends viel unternehmen. Egal, ob man ins Kino, ins Theater, in ein Restaurant oder in eine gemütliche Besenwirtschaft gehen möchte, die Auswahl ist hier einfach phänomenal. So locken zahlreiche Kinos zum Filmgenuss, wie das "Cinema", das "Metropol", die "Kinothek", das "Atelier am Bollwerk" und das "Cinemaxx" im Erlebniscenter "SI-Centrum", das auch zwei Musicaltheater, eine Spielbank, eine Wellness-Oase sowie eine breit gefächerte Gastronomie beherbergt. Und im Sommer veranstaltet das "Mercedes-Benz Museum" Open-Air-Kino. Schauspiel, Ballett und Oper werden auf den verschiedenen Bühnen des Staatstheaters geboten. Kabarett und Komödien sind der Schwerpunkt des "Theaterschiffs". Aber auch Puppen- und Marionettentheater und Pantomime sind in Stuttgart beheimatet, wie im "FITZ", im "Theater La Plapper Papp" und im "Makal City Theater". Gute Musik für jeden Geschmack bieten der "Aer Club", "Barbee", der "Jazzclub Bix" und die Diskothek "City Department". Cocktails werden in der Bar "Erster Stock" und im "Barbados" gemixt. Wer eine Kneipe bevorzugt, ist im "Abklatsch", im "Ackermanns" und im afrikanischen Lokal "Adulis II" genau richtig. In Stuttgart kann man die ganze Bandbreite heimischer und fremdländischer Spezialitäten probieren. So verspricht das Restaurant "Villa Rustica" italienische Gaumenfreuden, das Restaurant "Zum Hasenwirt" schwäbische Spezialitäten und das Restaurant "Tauberquelle" wartet zudem mit einem Biergarten auf. Ausgefallen sind der Imbiss "Afrika am Eck" und das Restaurant "5" mit Lounge und Bar. Asiatische Leckereien gibt es im "Indian Palace", im Imbiss "Goldener Drachen" und im Restaurant "China-Palast-Weilimdorf". Aber auch kurdisch-türkische Küche, wie im "Restoran Shira", spanische und portugiesische, wie im "Tasca im Feui" und amerikanische und argentinische, wie im "Block House Steakrestaurant" kann man hier genießen. Zudem serviert das "Allgäuer Stüble" Deftiges aus dem Allgäu. Und die saisonal geöffneten Besenwirtschaften der regionalen Weinbauern reichen einfache Gerichte zu ihren selbst erzeugten Weinen, wie der "Aubesen", die "Besenwirtschaft Krug" und die "Besenwirtschaft im Grünen".

INCAS Schulungen in der Stadt Stuttgart 

Stuttgart bietet zu jeder Jahreszeit einen idealen Anlaufpunkt für Ihre Trainings der INCAS. Suchen Sie nach einer Schulung Entspannung im Rosensteinpark oder am Bärenschlößle. Genießen Sie die zahlreichen Bäder und Brunnen oder die Stuttgarter Weine. Für den Ausklang der Schulungen im Dezember empfehlen wir den Besuch schönsten Weihnachtsmärkte. Eine tolle Stadt, in der es sich hervorragend leben, arbeiten und eben auch lernen lässt. Die INCAS bietet Ihnen in Stuttgart zu sehr vielen Themen ein- oder mehrtägige Kurse an. Falls Sie in Stuttgart ein abgestimmtes Firmentraining oder eine Einzelschulung benötigen, fragen Sie unser Vertriebsteam: Wir finden einen Lösung für fast jede Herrausforderung in der IT Fortbildung in Baden-Württemberg.



Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Stuttgart! Lassen Sie sich von unserem Team individuell betreuen und genießen Sie den Aufenthalt im Schwabenland.

Haben Sie Fragen oder Wünsche?

Rufen Sie uns kostenlos an unter
0800 4772466


Senden Sie uns gerne eine E-Mail an beratung@incas-training.de

Schulungsinformation

Kontakt  

INCAS Training und Projekte GmbH & Co. KG
Europark Fichtenhain A 15
D-47807 Krefeld
Fon: 02151 366250
Freecall: 0800 4772466
Fax: 02151 3662529
E-Mail: info@incas-training.de